Konfirmation

Durch die Teilnahme am Konfirmandenunterricht  erhalten Jugendliche die Gelegenheit, den christlichen Glauben in seinen Grundzügen kennenzulernen und gemeinsam zu leben. Zusammen als Gruppe probieren wir aus, wie gelebter Glaube an Christus unser Leben vertieft und bereichert.  Dazu unterhalten wir uns über Themen, die Jugendliche bewegen, schlagen gemeinsam die Bibel auf und beten zusammen. Bei unserer Wochenendfreizeit im Schwarzwald, unserer Abenteuertour auf der Schwäbischen Alb oder einer Stocherkahnfahrt auf dem Neckar haben wir viel Spaß miteinander. Auch noch nicht getaufte Jugendliche sind zur Teilnahme am Konfirmandenunterricht herzlich eingeladen. Die Taufe erfolgt dann in der Regel im Rahmen des Konfirmationsgottesdienstes.

Der Konfirmandenunterricht beginnt in der Regel im Mai und endet mit der Konfirmation im Frühjahr des darauf folgenden Jahres. Normalerweise besuchen die Kinder in dieser Zeit die 7. bzw. 8. Schulklasse. Die Anmeldung erfolgt bei einem Anmeldeabend im Frühjahr vor Beginn des Unterrichtes. Den Termin können sie dem Gemeindebrief und dem örtlichen Mitteilungsblatt entnehmen oder sie fragen direkt beim Pfarramt nach. Die Konfirmation findet dann jedes Jahr in der Regel am 2. bzw. 3. Sonntag vor Ostern statt.

Wichtig ist uns die Begleitung der Jugendlichen durch ihre Eltern. Aus diesem Grunde bieten wir jährlich drei Elternabende an. Diese Elternabende dienen der Gemeinschaft und des gegenseitigen Kennenlernens von Eltern und Mitarbeiterteam. Darüber hinaus widmen wir uns jeweils einem relevanten Thema. Die Bandbreite der Themen reicht von der Bedeutung der Konfirmation und der Gestaltung des Festes bis hin zu Erziehungsfragen und zentralen christlichen Glaubensinhalten.

Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu