Wie feiern wir Gottesdienst in den kommenden Wochen?

Der Presse konnten Sie entnehmen, dass Kirchen wieder für Gottesdienste geöffnet werden können. Das ist wunderbar!

So großartig diese Aussage der Behörden auf den ersten Blick allerdings klingt, hat sie jedoch auch einige Haken. Deshalb hier unsere Überlegungen als Walddorfhäslacher Evangelische Kirchengemeinde.

  • Unser Grundanliegen ist: Jeder, der den Gottesdienst in normalen Zeiten in der Kirche mitfeiern würde, soll ihn auch jetzt mitfeiern können.

Dieser Satz erhält seine besondere Relevanz auf dem Hintergrund der folgenden behördlichen Auflagen.

  • Die aktuellen Regelungen zu einer möglichen Öffnung der Kirchen erlauben bei einem geforderten Mindestabstand von 2m in alle Richtungen sowie gesperrten Emporen eine max. Anwesenheitszahl (inkl. aller Mitwirkenden) von ca. 24 Personen in Häslach bzw. 36 Personen in Walddorf.

  • Wenn Menschen vor Ort mitfeiern, ist auf Gemeindegesang und Bläsermusik zu verzichten.

  • Behördliche Ordnungs- und Desinfektionsauflagen: Infektionsschutzkonzept, Ordnungsdienst, Einlasskontrollen, Sitzplatzmarkierungen, Namentlicher Eintrag aller Anwesenden auf nummerierten Namenszetteln.

  • Alle diese Auflagen bedeuten, dass wir in jedem Fall noch einige Zeit weiter über das Internet miteinander Gottesdienst feiern werden, um wirklich allen die Möglichkeit zu geben mitzufeiern.

  • Trotzdem ist es unser aller Wunsch, dass absehbar wieder Menschen dazukommen und vor Ort mitfeiern können.

  • Aktuell zeichnen wir unsere Gottesdienste am Samstag auf. Ein Grund ist der gegenüber einem Livestream deutlich verlässlichere Download. Wir arbeiten aber daran, einen stabilen Livestream bereitstellen zu können. Dann wechseln wir auf Sonntag.

  • Bis es soweit ist, können gerne unter den oben genannten Rahmenbedingungen Menschen zur Gottesdienstaufzeichnung am Samstag dazukommen. Hierfür brauchen wir noch organisatorischen Vorlauf. Wir informieren Sie im Mitteilungsblatt und auf unserer Homepage (www.kirche-wh.de), sobald eine Teilnahme Einzelner möglich ist. Danke für Ihr Verständnis.

Bei alledem wird auch deutlich, welch einen Schatz wir als Walddorfhäslacher Kirchengemeinde haben: Wir sind eine große Gemeinde mit mehreren hundert regelmäßigen Gottesdienstbesuchern. Wir haben einzigartige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch jetzt mit großer Leidenschaft ehrenamtlich Vieles möglich machen, z.B. die Übertragung der Gottesdienste. Wir erleben, wie Menschen, die sonst nicht in den Gottesdienst kommen können, nun dankbar dabei sind. Schließlich sind es prozentual nicht viele Gemeinden, die verlässlich auf diese Weise wöchentlich Gottesdienst feiern. Dankbar melden uns deshalb viele weit über unsere Gemeinde hinaus zurück, wie gerne sie mit uns Gottesdienst feiern. Das soll die Dinge nicht schöner machen als sie sind, aber dazu ermutigen, fröhlich alle Möglichkeiten zu nutzen, um unseren Glauben zu leben und zu bezeugen.

 

Durch das Anklicken des Buttons "OK" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
   OK